Effizientes Arbeiten mit Bridge | PublishingDay Zürich | 21.03.2018

Effizientes Arbeiten mit der Bridge | PublishingDay Zürich | 21.03.2018

Die meisten Anwender öffnen die Bridge nur, um Farbeinstellungen zu synchronisieren. Dass man damit auch Bilder und andere Dateien ansehen kann, ist den meisten wohl schon bekannt.
Dass man Dateien bewerten und verschlagworten kann, wird schon für einige neu sein. Aber in der Bridge steckt natürlich noch viel mehr. Man kann Dateien in einem Rutsch umbenennen, eine Stapelverarbeitung für das Neuberechnen der Bilder anstossen und man hat einen schnellen Zugriff auf die Metadaten von Dokumenten.
Gerade in Bezug auf InDesign gibt es viele kleine Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag. Zum einen erhält man überhaupt erstmal eine Vorschau eines InDesign-Dokuments, man hat aber auch Zugriff auf die von der Datei verwendeten Ressourcen – wie verwendete Schriftarten oder Farben. So kann man auch ohne das Öffnen der Dateien schon einiges über das Dokument erfahren.
In dieser Session siehst du einige Tipps, mit denen das Arbeiten etwas schneller und einfacher wird und wieder mehr Spass macht.

Effizientes Arbeiten mit Bridge

Bis du dabei? Ich freue mich auf dich in meinem Mitmach-Workshop!
Hier kannst du dich anmelden zum PublishingDay in Zürich


Infos von der Digicomp-Website

Erfahren Sie an einem einzigen Tag, welche Tools und Workflows die angesagtesten Lösungen bieten. Welchen Trends sind wir im Publishing ausgesetzt und wie machen es andere in der Branche?
Am 10. Digicomp Publishing Day erwartet Sie ein bunter Themenmix mit Top-Shots aus der Publishing-Branche, inklusive Gelegenheit zum Networking.

Foto: Heike Burch mit Bildern in der Bridge (aus Bilddatenbanken lizensierte Bilder)