Mein «Warum» • • • Gestern hatte

Mein «Warum» • • •
Gestern hatte ich wieder einmal das Vergnügen, Gerald Singelmann beim InDesign-Scripting-Denken zuzuschauen. Von ihm recht komplizierte Diagramme in InDesign-Tabellen scripterisch entwickeln zu lassen. Es war eine Freude, zuzuschauen, wie er aufblüht, wenn es kompliziert wird.
Dann, das zweite Highlight, das Abendessen mit Gerald. Hier kamen wir auf den Physiker und Nobelpreisträger Richeard P. Feynman und seine Neugier zu sprechen. • • •
Kaum im Zug nach Berlin, musste ich mir die Biografie und ein weiteres Buch von Feynman kaufen und beginnen zu lesen. Und hier habe ich einen Satz gefunden, der mich hat lächeln lassen. Der so gut beschreibt, was auch mich in den letzten Jahren antreibt. Mein «Warum» sozusagen. • • • [Thema Auszeichnungen, Preise etc.] «…Der wirkliche Preis ist das Vergnügen daran, etwas herauszufinden, die Erregung, wenn man etwas entdeckt, und zu sehen, dass andere Leute etwas damit [mit meiner Arbeit] anfangen können – das ist es, was zählt.» (Zitat aus «Es ist so einfach – Vom Vergnügen, Dinge zu entdecken», Piper) • • •
Übrigens: Im Publishing-Blog schreibt Haeme Ulrich wieder einmal eine «Warum»-Erinnerung! • • •
Das Foto wurde von Norman Klaß fotografiert, danke dafür! • • •
www.moliri.com #moliri #heikeburch #indesign #Publishing #softwaretraining #womaninbusiness #ichliebemeinearbeit #idoitmyway #digitaletransformation #IndesignSeminar #InDesignTemplates #InDesignProfi #InDesignHeike #Seminar
@haemeulrich_com @normanklass.fotografie @gsingelmann

Jun 21, 2019 @ 09:05

View this post on Instagram

Mein «Warum» • • • Gestern hatte ich wieder einmal das Vergnügen, Gerald Singelmann beim InDesign-Scripting-Denken zuzuschauen. Von ihm recht komplizierte Diagramme in InDesign-Tabellen scripterisch entwickeln zu lassen. Es war eine Freude, zuzuschauen, wie er aufblüht, wenn es kompliziert wird. Dann, das zweite Highlight, das Abendessen mit Gerald. Hier kamen wir auf den Physiker und Nobelpreisträger Richeard P. Feynman und seine Neugier zu sprechen. • • • Kaum im Zug nach Berlin, musste ich mir die Biografie und ein weiteres Buch von Feynman kaufen und beginnen zu lesen. Und hier habe ich einen Satz gefunden, der mich hat lächeln lassen. Der so gut beschreibt, was auch mich in den letzten Jahren antreibt. Mein «Warum» sozusagen. • • • [Thema Auszeichnungen, Preise etc.] «…Der wirkliche Preis ist das Vergnügen daran, etwas herauszufinden, die Erregung, wenn man etwas entdeckt, und zu sehen, dass andere Leute etwas damit [mit meiner Arbeit] anfangen können – das ist es, was zählt.» (Zitat aus «Es ist so einfach – Vom Vergnügen, Dinge zu entdecken», Piper) • • • Übrigens: Im Publishing-Blog schreibt Haeme Ulrich wieder einmal eine «Warum»-Erinnerung! • • • Das Foto wurde von Norman Klaß fotografiert, danke dafür! • • • www.moliri.com #moliri #heikeburch #indesign #Publishing #softwaretraining #womaninbusiness #ichliebemeinearbeit #idoitmyway #digitaletransformation #IndesignSeminar #InDesignTemplates #InDesignProfi #InDesignHeike #Seminar @haemeulrich_com @normanklass.fotografie @gsingelmann

A post shared by MOLIRI. Heike Burch (@moliri.heikeburch) on