gesetztes und steuertexte. wer ausgenommen der juristen und finanzbeamten kann daran schon freude em

Gesetztes- und Steuertexte. Wer, ausgenommen der Juristen

Gesetztes- und Steuertexte. Wer, ausgenommen der Juristen und Finanzbeamten, kann daran schon Freude empfinden?
Ich. Denn es gibt nicht viel Strukturierteres als so ein schönes Gesetzbuch. Gott sei dank muss ich es nicht lesen und schon gar nicht verfassen, aber dafür die InDesign-Vorlagen machen, das kann ich. Und das mache ich gern. (O-Ton meines Mannes am Abend, als ich ihm von meiner Freude berichte: «Du machst mir Angst!»)
Da gibt es wunderbar verschachtelte Aufzählungen, Einschübe, Verankerungen. Und ja, auch Fussnoten (da allerdings könnte adobe endlich seine mal Hausaufgaben machen!). Tabellen und mehrere Inhaltsverzeichnisse. Und das beste ist, wenn meine InDesign-Vorlage fertig ist, sollte der Text so mir-nichts-dir-nichts in das Dokument einfliessen. Ich bin gespannt, ob das alles so klappt. Aber derzeit bin ich dran. Für wen? Wieder einmal darf ich im Auftrag das Compendio-Team unterstützen.
#machtSpassmiteuch #compendio und bald #edupartner #Xpublisher
Das Bild ist natürlich kein Gesetzestext, die grüne Wand befindet sich im Aufenthaltsraum der Compendio AG. Allemal schöner als Paragraphen, oder?
••••••••••••••••••••••••••••••••••• www.moliri.com 🖥️ www.facebook.com/moliri www.instagram.com/moliri ••••••••••••••••••••••••••••••••••• #moliri #heikeburch #indesign #Publishing #softwaretraining #womaninbusiness #ichliebemeinearbeit #idoitmyway #digitaletransformation #IndesignSeminar #InDesignTemplates #InDesignProfi #InDesignHeike #Seminar #TemplateUnsterstützung

Sep 26, 2019 @ 17:52

View this post on Instagram

Gesetztes- und Steuertexte. Wer, ausgenommen der Juristen und Finanzbeamten, kann daran schon Freude empfinden? Ich. Denn es gibt nicht viel Strukturierteres als so ein schönes Gesetzbuch. Gott sei dank muss ich es nicht lesen und schon gar nicht verfassen, aber dafür die InDesign-Vorlagen machen, das kann ich. Und das mache ich gern. (O-Ton meines Mannes am Abend, als ich ihm von meiner Freude berichte: «Du machst mir Angst!») Da gibt es wunderbar verschachtelte Aufzählungen, Einschübe, Verankerungen. Und ja, auch Fussnoten (da allerdings könnte adobe endlich seine mal Hausaufgaben machen!). Tabellen und mehrere Inhaltsverzeichnisse. Und das beste ist, wenn meine InDesign-Vorlage fertig ist, sollte der Text so mir-nichts-dir-nichts in das Dokument einfliessen. Ich bin gespannt, ob das alles so klappt. Aber derzeit bin ich dran. Für wen? Wieder einmal darf ich im Auftrag das Compendio-Team unterstützen. #machtSpassmiteuch #compendio und bald #edupartner #Xpublisher Das Bild ist natürlich kein Gesetzestext, die grüne Wand befindet sich im Aufenthaltsraum der Compendio AG. Allemal schöner als Paragraphen, oder? ••••••••••••••••••••••••••••••••••• 👉 www.moliri.com 🖥️ www.facebook.com/moliri 📲 www.instagram.com/moliri ••••••••••••••••••••••••••••••••••• #moliri #heikeburch #indesign #Publishing #softwaretraining #womaninbusiness #ichliebemeinearbeit #idoitmyway #digitaletransformation #IndesignSeminar #InDesignTemplates #InDesignProfi #InDesignHeike #Seminar #TemplateUnsterstützung

A post shared by MOLIRI. Heike Burch (@moliri.heikeburch) on